Rang­lis­te Her­ren TuS Düs­sel­dorf Nord

TuS Nord Tennis Rangliste Männer 2018

For­de­rungs­re­geln

Teil­nah­me­be­rech­tigt sind alle Mit­glie­der des TuS Düs­sel­dorf-Nord, Abtei­lung Ten­nis. Die Plat­zie­run­gen in der Pyra­mi­de wer­den durch For­de­rungs­spie­le ermit­telt.

Die For­de­rungs­spie­le wer­den in zwei Gewinn­sät­zen gespielt, der drit­te Satz wird als Cham­pions Tie-Break aus­ge­tra­gen.

Gefor­dert wer­den kann jeder Spie­ler links vom For­de­rer in der eige­nen hori­zon­ta­len Rei­he und Spie­ler der nächst höhe­ren Rei­he, die rechts über der Tafel des For­de­rers ste­hen. Ab Rang 3 auf­wärts kann bis Rang 1 gefor­dert wer­den.

Der For­de­rer muss sei­nen Gegen­spie­ler benach­rich­ti­gen und in die For­de­rungs­lis­te ein­tra­gen. Der Spiel­ter­min muss inner­halb von 7 Tagen fest­ge­legt wer­den. Inner­halb von 10 Tagen nach Fest­le­gung des Ter­mins muss das Spiel aus­ge­tra­gen wer­den. Der ver­ein­bar­te Ter­min ist in die For­de­rungs­lis­te ein­zu­tra­gen.

Lehnt der gefor­der­te Spie­ler das Spiel ohne trif­ti­gen Grund ab, oder erscheint nicht zum ver­ab­re­de­ten Ter­min, gilt das Spiel als ver­lo­ren!

Der Gewin­ner trägt das Resul­tat in die For­de­rungs­lis­te ein. Gewinnt der For­dern­de, nimmt er den Platz des Gefor­der­ten ein. Die­ser und die in der Rang­lis­te dazwi­schen plat­zier­ten ver­lie­ren je einen Rang. Ver­liert der For­dern­de, bleibt er auf sei­nem bis­he­ri­gen Rang.

Der For­de­rer darf den glei­chen Geg­ner frü­hes­tens zwei Wochen nach Aus­tra­gung des Spiels wie­der for­dern.

Der Gewin­ner einer For­de­rung darf erst nach Ablauf von 3 Tagen wie­der gefor­dert wer­den.

Der Ver­lie­rer einer For­de­rung darf erst nach Ablauf von 3 Tagen wie­der for­dern, kann aber sofort wie­der gefor­dert wer­den.

Ist ein Spie­ler auf der For­de­rungs­lis­te ein­ge­tra­gen, darf er weder einen ande­ren Geg­ner for­dern noch gefor­dert wer­den.

Nicht­plat­zier­te bzw. gemel­de­te Spie­ler, wel­che in der Pyra­mi­de mit­spie­len wol­len, kön­nen jeden in der unters­ten Rei­he for­dern. Ver­liert der For­de­rer sein Ein­tritts­spiel, wird er an den Schluss der Rang­lis­te gesetzt, gewinnt er, nimmt er den Platz des gefor­der­ten ein. Die­ser und nach­fol­gen­de Spie­ler fal­len einen Rang nach hin­ten.

Neue Rang­lis­ten­spie­ler mel­den sich bit­te beim Sport­wart oder tra­gen sich in die For­de­rungs­lis­te ein.

Der For­de­rer hat die (neu­en) Bäl­le zu stel­len, über die Ball­mar­ke kön­nen sich die Spie­ler eini­gen.